Pressemitteilung 
30. September 2019 - sofort frei



 

 

 

ACATIS Investment Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH
www.acatis.de

Pressekontakt:
Ansgar Wingenter
mainBuilding, Taunusanlage 18
60325 Frankfurt
Tel.: +49 (0) 69 97 58 37 - 0
wingenter@acatis.de

 

17. ACATIS-Value-Preis verliehen - ACATIS Investment prämiert wissenschaftliche Arbeiten zu wertorientierten Anlagestrategien

Globale Marktineffizienzen nutzen

Feedbackhandel bei Tag und Nacht

Erfolgreich investieren mit Fundamentaldaten und Vorhersagen

Frankfurt am Main, 30. September 2019 (mpr) – Abweichungen von Aktienkursen von ihrem nach Value-Kriterien fairen rechnungslegungsbedingten Marktwert prognostizieren ihre zukünftigen Erträge. Diese Renditen sind selbst risikobereinigt in Schwellenländern deutlich höher als in entwickelten Märkten, was darauf hindeutet, dass grundlegende, allgemein zugängliche Basisinformationen in Schwellenländern weniger berücksichtigt werden. Das ist eines der Ergebnisse der Studie „Globale Marktineffizienzen“, für die die Professoren Söhnke Bartram (Warwick University, Coventry, Großbritannien) und Mark Grinblatt (Japan Alumni Lehrstuhl für Internationale Finanzen, UCLA Anderson School of Management, Los Angeles, USA) jetzt den ACATIS-Value-Preis 2019 in der Kategorie „Wissenschaftliche Arbeiten“ erhielten. Der Preis ist mit 3.000 Euro dotiert.

Die beiden Forscher knüpfen mit der Untersuchung an ihre Studie „Agnostische Fundamentalanalyse funktioniert“ an, mit der sie bereits in 2018 den 2. Platz des ACATIS-Wettbewerbs errungen hatten, und werteten quantitativ zu verschiedenen Zeitpunkten die Rechnungslegungsdaten von mehr als 25.000 Unternehmen aus 36 Ländern aus. Das positive Alpha einer darauf basierenden Investmentstrategie überstehe auch die Transaktionskosten durch Gebühren, Provisionen und Marktauswirkungen. Darüber hinaus könnten einfache Anpassungen der Strategie zur Umsatz- und damit Kostenreduzierung das Alpha in Schwellenländern verbessern.

Die Frankfurter ACATIS Investment Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH ist auf das Value-Investing spezialisiert und fördert seit über anderthalb Jahrzehnten wissenschaftliche Arbeiten auf diesem Gebiet, auf dem nach Ansicht ihres Gründers und Geschäftsführers Dr. Hendrik Leber viele Aspekte noch nicht hinreichend erforscht sind oder weiter verbessert werden könnten.

Den 2. Platz des diesjährigen Wettbewerbs, und damit 2.000 Euro, erreichten Prof. Dr. Markus Rudolf und Alex Kusen von der WHU - Otto Beisheim School of Management, Vallendar bei Koblenz, mit ihrer Studie „Feedback-Handel: Strategien bei Tag und Nacht bei globaler Vernetzung“. Das Wissen über die Existenz von positivem oder negativem Feedback-Handel ist für Händler in jedem Markt von Vorteil. Ein rationaler Investor könnte die vielfältigen Auswirkungen, die sich aus der Tag- und Nachtrendite ergeben, für eigene Arbitragemöglichkeiten nutzen, indem er beginnende Trends bei den Aktienkursen auffängt. Investoren mit niedrigen marginalen Handelskosten können profitable Strategien entwickeln und ihre Kauf- und Verkaufsaufträge besser timen, so die Studie.

Die Arbeit „Durchschnittliche Varianzoptimierung mit zukunftsorientierten Renditeschätzungen“ von Dr. Patrick Bielstein und Dr. Matthias Hanauer (veröffentlicht im Review of Quantitative Finance and Accouting Nr. 52/2019), mit der sie den 3. Platz des ACATIS-Value-Preises 2019 belegen, dotiert mit 1.000 Euro, soll zeigen, wie man das Konzept der impliziten Kapitalkosten im Bereich der Portfolio-Optimierung anwenden kann und damit einen wertvollen Beitrag zum Thema Value-Investing leisten. Es macht intuitiv Sinn, dass erwartete Renditen über zukünftige Zahlungsströme und Fundamentaldaten bestimmt werden können. Da diese Methode Vorhersagen für die Zukunft verwendet, kann ein Investor bessere Out-Of-Sample-Renditen erzielen als bei historischen Daten, so die Arbeit.

Den mit ebenfalls 1.000 Euro dotierten Preis für studentische Arbeiten erhielt Joshua Kothe für seine Arbeit „Factor Investing in Global Government Rates“. Seine Ergebnisse deuten darauf hin, dass die Anleihefaktoren das Spektrum der Anlagemöglichkeiten von Multi-Asset-Investoren erheblich erweitern, indem sie wertvolle Portfoliodiversifikatoren darstellen und je nach Einsatz die Wahrscheinlichkeit schwerer Verluste verringern oder die Benchmark übertreffen.

Die Jury des diesjährigen ACATIS-Value-Preises bestand aus Prof. Dr. Klaus Röder, Professor für Betriebswirtschaftslehre, Schwerpunkt Finanzdienstleistungen, an der Universität Regensburg, Prof. Dr. Detlev Stock, Professor für Betriebswirtschaftslehre und Kapitalwirtschaft an der Beuth Hochschule für Technik Berlin, und Peter Nies, LPI Anlagewissen GmbH Wiesbaden.

Die Zusammenfassungen der Preisträgerarbeiten werden auf www.acatis.de, Value Investing / Value Preis, publiziert. In 2019 schrieb ACATIS den mit insgesamt 7.000 Euro dotierten ACATIS-Value-Preis zum 17. Mal aus. Der Preis richtet sich an Forscher und valuebegeisterte Nachwuchswissenschaftler, die auf den Spuren von Benjamin Graham und Warren Buffett wandeln.

ACATIS Investment Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH

Die ACATIS Investment ist ein bankunabhängiger, selbstständiger Vermögensverwalter, dessen Kernkompetenz das Value Investing nach Benjamin Graham und Warren Buffett ist. Das Unternehmen wurde 1994 in Frankfurt am Main gegründet. ACATIS betreut heute mehrere Investmentfonds, darunter Aktien-, Misch- und Rentenfonds sowie Mandate. 4 Fonds verfolgen zudem den Aspekt der Nachhaltigkeit. Der Flaggschifffonds ACATIS Aktien Global Fonds wurde bereits 1997 aufgelegt. Seit einigen Jahren befasst sich ACATIS auch mit Künstlicher Intelligenz (KI) und ihrer Anwendung im Portfoliomanagement. In 2016 erfolgte die erste praktische Anwendung von KI bei ACATIS.

ACATIS ist inhabergeführt und im Eigentum der drei geschäftsführenden Gesellschafter Dr. Hendrik Leber (Portfoliomanagement, Auszeichnung als Fondsmanager des Jahres 2017), Dr. Claudia Giani-Leber (Marketing) und Faik Yargucu (Vertrieb). Das Unternehmen verwaltet ein Vermögen von rund 6,4 Mrd. Euro (31.08.2019).

 

700 Wörter / 5.600 Zeichen - Veröffentlichung frei, Beleg erbeten an mpr.

Weitere Informationen: www.acatis.de

 

Bildmaterial: Durch Anklicken des Bildes mit der linken Maustaste kommen Sie zu einer größeren Ansicht in höherer Qualität.

Acatis-Preisverleihung 2019

Verleihung des Acatis-Value-Preises 2019 - von links nach rechts: Peter Nies (Juror), Dr. Patrick Bielstein, Joshua Kothe, Alex Kusen, Prof. Söhnke Bartram, Prof. Detlev Stock (Juror).
Foto: ACATIS, Veröffentlichung frei in Verbindung mit Berichterstattung über ACATIS.

 

Dr. Hendrik Leber
Dr. Hendrik Leber, Geschäftsführender Gesellschafter ACATIS.
Foto: ACATIS, Veröffentlichung frei in Verbindung mit Berichterstattung über ACATIS.

 

(Durch Anklicken des Bildes mit der linken Maustaste kommen Sie zu einer größeren Ansicht in höherer Qualität.)

Antwortabschnitt - ACATIS-Value-Preis

Bitte per Fax +49 69 / 71 03 43 46 oder Post
oder E-Mail presse@mpr-frankfurt.de zurück an

mpr marketing public relations
Wiesenau 8
60323 Frankfurt am Main

( ) Bitte senden Sie mir Bildmaterial per E-Mail an:

Bitte korrigieren Sie Ihren Presseverteiler:
( ) Bitte nehmen Sie diese Adresse in den Presseverteiler für ACATIS auf

Absender:

Medium:

Redaktion:

Person:

Postfach/Straße:

PLZ/Ort:

Tel:

E-Mail:

Fax: